Wer braucht schon Insekten!?

Sie nerven. Schon den ganzen Sommer. Mücken, Wespen, Spinnen – das ganze Kröppzeugs. Eine kleine Hasstirade – gelaufen bei WDR4:

Alles, was mehr als vier Beine hat, ist nicht lebenswert. Ich gebe zu: ne gewagte These. Jaaa, wir sind alle Gottes Geschöpfe, ich wollt’ da jetzt von Ihnen auch keinen persönlich beleidigen. Dachte auch mehr an so Krabbel- und Rumsumm-Viehzeug. Diese Mücke von letzten Mittwoch zum Beispiel: Welchen Sinn hat deren Leben, ausser mich sirrend erst nicht schlafen zu lassen, mich dann auszusaugen, sich mit einem ungefähr fünfmarkstückgroßen, harten, roten Flatschen auf meinem rechten Unterarm zu verewigen – und dann mit lautem “Klatsch” und blutspritzend unter meiner linken Hand zu sterben? Korrigiere also die Frage: Welchen Sinn HATTE ihr Leben?

Vielleicht sind die Mücken ja sowas wie die Pickel am Gesäß der Natur. Vollkommen unnütz für die Allgemeinheit, machen unsereins nur das Leben schwer. Da werden sogar ausgewiesene Ökos zu Killern. Inga und Jörn zum Beispiel. Reden dauernd grün daher, wollen am liebsten jeden Wal sofort ins Meer zurückrollen – aber wenn auf dem Weg dahin ein Mückenschwarm den Weg kreuzen sollte, töten sie mit wedelnden Armen und – tasächlich – elektrischer Fliegenklatsche alles um sie rum.

Es sind ja nicht nur die Mücken. Fleischwespen, wer um alles in der Welt braucht Fleischwespen, die mit ihren imposanten Maulwerkzeugen Brocken aus dem Kochschinken rausschnitzen, der eigentlich auf MEIN Brötchen sollte – an dem einen Morgen diesen Sommer, an dem ich mal draußen frühstücken kann?!

Und was machen meine beiden kleinen Nichten? Tackern sich die Viecher auch noch ins Haar. Also jetzt nicht die echten, neee, da sind se dann doch fies vor. Aber aus Fimo. Schmetterlingsspangen sind da grad der letzte Schrei. Die sind doch so schön bunt. Ich glaub, ich zeig den beiden mal nen echten Schmetterling – und wie der ohne Flügel aussieht. Dieser raupenähnliche, bepelzte Körper mit den langen fiesen Beinen und Fühlerchen. Voll unromantisch und gar nichts süß. Sowas kommt denen dann nicht mehr ins Haar!

Noch zwei Beine mehr im Angebot haben ja Spinnen. Die mögen nützlich sein, sind aber, sorry, einfach mal komplett eklig. Ich bin echt kein Weichei – wer lacht da? -, aber Spinnen in meiner Nähe machen mich flott. Dieses behaarte, diese komischen Proportionen von Körper und Beinen – uahhh, schüttel – schlimmer als jedes Größe-Null-Topmodel. Ich hab zwar den Wehrdienst aus pazifistischen Motiven verweigert, aber ich gebs zu: An meinen Öko-Schlappen klebt Blut.

Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.