Spannend und realistisch

Ein entführtes Flugzeug im Anflug auf die USA … klingt übel bekannt, oder? Das ist die Ausgangslage in dem Thriller, den ich im Dezember im WDR 2 Krimitipp vorgestellt habe: „Himmelschlüssel“ von Kristina Ohlsson.

Den ganzen Beitrag gibt es auf WDR2.de – oder hier.

Story

Bombendrohung gegen eine Boeing 747 auf dem Flug von Stockholm nach New York. Anonyme Entführer fordern: Ein angeblicher Terroristenhelfer soll nicht aus Schweden nach Marokko ausgewiesen werden. Und die USA sollen ein Geheimgefängnis schließen. Passiert das nicht, explodiert die Bombe, sobald das Flugzeug zur Landung ansetzt. Doch was ist dran an der Drohung? Wer steckt dahinter? Sind die Entführer womöglich an Bord? Die Sicherheitsbehörden in Schweden und den USA arbeiten auf Hochtouren.

Hauptfigur

Fredrika Bergmann, arbeitet im schwedischen Justizministerium. Sie muss nicht nur ihren Chef über die Ermittlungen auf dem Laufenden halten. Sondern auch die Unschuld des mutmaßlichen Terrorhelfers beweisen, den die Erpresser vor der Abschiebung bewahren wollen. Denn dann könnten sie ihn freilassen. Haben sich die Sicherheitsbehörden bislang vielleicht doch geirrt, als sie ihn als Staatsfeind einstuften?

Nebenfiguren

Alex Recht, Kommissar in Stockholm und befreundet mit Fredrika Bergmann. Normalerweise ein nüchterner Ermittler – aber in diesem Fall im emotionalen Ausnahmezustand: Denn der Copilot der bedrohten Maschine ist sein Sohn. Dem droht gleich doppelt Gefahr: von der möglichen Bombe an Bord und den Amerikanern, die die Maschine nicht in ihren Luftraum lassen wollen und angekündigt haben, sie abzuschießen. Außerdem zahlreiche Nebenfiguren an verschiedenen Stellen im Flugzeug, bei den Ermittlern und im Geheimdienst.

Schauplatz

Über den Wolken: Hier herrscht Angst. Wie kommen sie runter, ohne gesprengt oder abgeschossen zu werden? Aber auch blankes Misstrauen zwischen den Besatzungsmitgliedern: Arbeitet einer von ihnen mit den Erpressern zusammen? In den Polizei- und Regierungsgebäuden in Stockholm: Da jagt eine Sitzung die andere, werden Verdächtige verhört – und alle fragen sich: Was wissen die Amerikaner und verraten es uns nicht? Washington: Hier fürchten genau diese Amerikaner, dass wie am 11. September 2001 ein Flugzeug als Massenvernichtungswaffe gegen die USA benutzt werden soll.

Autorin

Kristina Ohlsson ist Insiderin: Sie hat bei der schwedischen Polizei und in verschiedenen Ministerien gearbeitet. War auch als Terrorismus-Expertin bei der OSZE in Wien. Wie sie die Abläufe im Regierungsapparat beschreibt, die Diskussionen und Ängste, aber auch die Eifersüchteleien, das ist reportageähnlich, fast journalistisch.

Fazit

Spannend und realistisch: So mag ich Thriller. Egal ob Hilflosigkeit, Zweifel, Angst oder Entschlossenheit: Ich kann als Leser jedes Gefühl der Figuren nachvollziehen, mitfühlen. Bin im Geschehen immer auf Ballhöhe. Und werde immer wieder überrascht. Bis zum Schluss.

Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.