Wiedervereinigung ist kein Wunschkonzert!

21 Jahre sind wir jetzt schon ein geeintes Land. Gleiche Verkehrsregeln, gleiche Steuern, gleiche Gesetze – und auch das gleiche Fernsehen. ZDF und RTL auch im Osten, dafür haben wir im Westen den MDR und Wolfgang Lippert bekommen – ich tu mich ehrlich gesagt schwer, hier von einer Win-Win-Situation zu sprechen... Eine WDR4-Glosse anläslich des Tages der Deutschen Einheit 2011:

Mal ehrlich: DAS kann doch selbst der olle Kohl nicht gewollt haben mit seiner Wiedervereinigung. Da atmeten unsere Brüder und Schwestern im Ost-Überwachungsstaat gerade auf, dass sie Schnitzlers “Schwarzen Kanal” los waren – plötzlich musste sie Live-Übertragungen aus Big-Brother-Wohncontainern in Hürth sehen. Und Dieter Bohlen pöbelte sich durch die Wohnzimmer zwischen Stralsund und Zwickau. Tja, könnte man besserwesserisch sagen, wer die D-Mark will, muss auch Karl Moik und Carolin Reiber nehmen – Wiedervereinigung ist schließlich kein Wunschkonzert.

Aber die Neu-Bundesbürger senden gnadenlos zurück: Achim Menzel schnauzbartet sich durch volkstümliche Ostalgie, Carmen Nebel macht uns im ZDF seit Jahren schon den Heck – und erinnern Sie sich noch an Wolfgang Lippert? Diese unglückselige Spreewaldgurke mit dem Hang zum Baumarkt-Diebstahl? Der durfte sich doch tatsächlich ne zeitlang an “Wetten dass..?” vergehen. Zu der Zeit hatte ich die Absicht, durch meinen Fernseher eine Mauer zu errichten… Immerhin hatte ein Dortmunder Richter ein Einsehen und besorgte Karsten Speck mal für ein paar Jahre ne Rolle hinter Gittern – wenn auch dem Vernehmen nach nicht wegen TV-Verbrechen gegen die Menschlichkeit…

Und jetzt das: Was bitte soll das mit diesem Ömm-Dee-Err? Dieses Griechenland der ARD… Es soll Leute geben, die würden am liebsten aus dem Pleite-Fernsehen austreten. Kreditskandal um den Fernsehdirektor, Vetternwirtschaft beim Kinderfernsehen und zwei Jahre auf Bewährung wegen Betruges für den Ex-Sportchef. Einen Wessi übrigens, bevor Sie fragen! Und als Krönung Sendungstitel wie “Ab zwei dabei” und “Hier ab vier”. Ja dankeschön!

Zugegeben, es war nicht alles schlecht, damals im DDR-TV. Jaja, schon klar, das Sandmännchen. Oder der Polizeiruf. Den haben wir ja aufs Schönste gesamtdeutsch mit unserem Tatort vereinigt. Also eigentlich feiern wir doch jeden Sonntag um viertel nach Acht gefühlt dritten Oktober. Und machen uns dazu wie weiland Edmund Stoiber ein Glas Champagner auf. Oder Rotkäppchensekt…

Share on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.