Archiv der Kategorie: Krimitipps

Der Kommissar, sein Chef und ihre Tochter

Der Krimi heißt zwar “Weissglut”, aber er hat auch ganz leise Momente. Nachdenkliche Passagen. Doch manchmal treibt es Hauptfigur Axel Steen tatsächlich die Wut in den Kommissarskörper. Dann bringen ihn der Fall, Kollegen oder Vorgesetzte zur Weissglut.

Für WDR 2 hab ich „Weissglut“ besprochen. Als Krimitipp.

Eigentlich ist es ein ganz normaler Serientäter-Krimi – sofern man in dem Zusammenhang von “normal” sprechen kann. Eine Frau ist ermordet worden, Der Kommissar, sein Chef und ihre Tochter weiterlesen

Share on Facebook

Heiße Lektüre: Kalter Kuss

Sandra Brown liefert seit Jahrzehnten zuverlässig Krimis und Thriller. Jetzt wieder. “Kalter Kuss” ist ihr neuester Roman. Ich hab ihn für WDR 2 gelesen und rezensiert:

Ein Tag im Mai vor 18 Jahren: Am Rande eines Barbecues von Lyston Electronics wird Susan, die älteste Tochter des Firmenbesitzers, ermordet. Schlecht für die Ermittler, dass just ein Wirbelsturm alle Spuren durcheinanderbringt – ebenso wie die Erinnerungen möglicher Zeugen. Heiße Lektüre: Kalter Kuss weiterlesen

Share on Facebook

Spannend und realistisch

Ein entführtes Flugzeug im Anflug auf die USA … klingt übel bekannt, oder? Das ist die Ausgangslage in dem Thriller, den ich im Dezember im WDR 2 Krimitipp vorgestellt habe: „Himmelschlüssel“ von Kristina Ohlsson.

Den ganzen Beitrag gibt es auf WDR2.de – oder hier.

Story

Bombendrohung gegen eine Boeing 747 auf dem Flug von Stockholm nach New York. Anonyme Entführer fordern: Spannend und realistisch weiterlesen

Share on Facebook

Im Schatten der Kathedrale

Mitten in Köln, an einem Springbrunnen neben dem Dom, wird eine Frauenleiche gefunden. Abgelegt mitten im Touristentrubel. Was ja schon tollkühn ist…

Der Kölner Krimi „Im Schatten der Kathedrale“ beginnt mit diesem Leichenfund. Ein Albtraum für die Polizei, denn sie ahnt: Sie hat es mit einem Mörder zu tun, der die Herausforderung sucht. Und das nicht nur bei der Wahl des Fundortes für seine Leiche. Sondern auch bei der Tat selbst: Die tote Frau ist nämlich aufwändig und stilvoll geschminkt und verziert mit einer großflächig in die Haut eingeritzten Rose. Daher finden die Beamten für sie schnell die Bezeichnung “schöne Tote”. Im Schatten der Kathedrale weiterlesen

Share on Facebook

Ein Krimi wie ein guter Grisham

Als ich den Titel dieses Krimis gelesen habe, dachte ich: “Na super, wenn das Buch schon ‘Der Schuldige’ heißt, wie soll denn da noch Spannung aufkommen?!”

Aaaber: So klar, wie es scheint, ist das alles gar nicht. Der – angebliche – Schuldige vom Buchtitel ist ein elfjähriger Junge, der seinen achtjährigen Kumpel erschlagen haben soll. Aber der Reihe nach – ich hab das für WDR 2 mal in drei Minuten zusammengefasst:

Story

Der achtjährige Ben liegt auf einem Spielplatz in London. Tot. Brutal erschlagen. Schnell gerät sein Kumpel Sebastian unter Verdacht, elf Jahre alt und einer, der jüngere Kinder gerne piesackt und quält. Ein Krimi wie ein guter Grisham weiterlesen

Share on Facebook

Die doppelte Mona

Ein Technik-Thriller übers Surfen mit der Kraft der Gedanken, der in Israel und im Gazastreifen spielt: Das ist mal komplexe Kost, aber die kommt sehr unterhaltend, soghaft spannend daher. „Mona heißt das Thriller-Debüt des Schweden Dan T. Sehlberg.

Ich hab ihn für WDR 2 gelesen und besprochen. Hier auch zum Nachhören.

Mona ist ein kleines Mädchen im Libanon, das wir direkt zu Beginn des Buches kennenlernen. Aber nicht für lange: Die doppelte Mona weiterlesen

Share on Facebook

Mord und Ausschweifungen 1914

Ein Krimi mit Zeitreise: Es geht 100 Jahre zurück. Wir landen im Sommer 1914. Im Sommer des beginnenden Ersten Weltkriegs. Genau da spielt “Der eiserne Sommer” von Angelika Felenda. Ein Krimi für jeden, der ein Gefühl für die Zeit rund um den Beginn des Ersten Weltkriegs bekommen möchte.

Es geht um Mord und Vertuschung. Ich habe „Der Eiserne Sommer“ für WDR 2 besprochen:

Mord und Ausschweifungen 1914 weiterlesen

Share on Facebook

Der Sommer wird kriminell

So gelingt der Sommerurlaub für Krimifans: Für WDR 2 habe ich nochmal im Archiv unserer Krimitipps gestöbert und einige Tipps für verschiedene Urlaubstypen zusammengestellt:

Das gibts hier auch nochmal zum Nachlesen: WDR 2 Sommer-Krimitipps

Share on Facebook

Eiskalter Frühlingstod

“Frühlingstod” heißt der Krimi, den ich jetzt bei WDR 2 vorgestellt habe. Harter Stoff, da warne ich Sie gleich vor. Alles beginnt mit einer Bombenexplosion auf einem Marktplatz, bei der zwei Mädchen getötet werden.

Story

Wer hat die Bombe aufs Fahrrad geschnallt und auf dem belebten Marktplatz einer schwedischen Kleinstadt hochgehen lassen? Das ist die Kernfrage des Buches. Eiskalter Frühlingstod weiterlesen

Share on Facebook

Willkommen in Paranoia!

Buchcover "ZERO" von Marc Elsberg
Buchcover „ZERO“ von Marc Elsberg

Vor zwei Jahren machte Marc Elsberg mit “Blackout” Furore. Einem Thriller um die Sicherheit und Angreifbarkeit unserer Energieversorgung. Jetzt setzt er sich in ZERO mit Datensammeln und der Vernetzung unseres Alltags auseinander. Ich habe ZERO für WDR 2 gelesen und besprochen:

“Zero” funktioniert auf mehreren Ebenen: Erstmal ist es ein Thriller. Es sterben Menschen: Einer wird von einem gesuchten Straftäter erschossen, einer kommt unter seltsamen Umständen ums Leben. Vielleicht ein Unfall… Und womöglich gibt es noch viel mehr ungeklärte Todesfälle. Versteckt in Statistiken. Denen will eine technikskeptische Journalistin auf die Spur kommen. Willkommen in Paranoia! weiterlesen

Share on Facebook

Spannung hoch 3: Die Krimis von Thomas Enger

Die drei bisher erschienenen Bände der Henning-Juul-Reihe von Thomas Enger.
Die drei bisher erschienenen Bände der Henning-Juul-Reihe von Thomas Enger.

Heute gibts als Krimitipp nicht nur ein Buch, sondern gleich drei: die Henning-Juul-Reihe von Thomas Enger. Aktuell ist Band drei erschienen, “Verleumdet”. Den hab ich für WDR 2 besprochen. Sie können natürlich direkt zu Band drei greifen, der ist auch Krimivergnügen pur. Aber spannender und vielschichtiger wird es, wenn Sie vorher die ersten beiden Bände “Sterblich” und “Vergiftet” lesen.

Spannung hoch 3: Die Krimis von Thomas Enger weiterlesen

Share on Facebook

Die Schuld einer Mutter

Ein Mädchen verschwindet, eine Bekannte hätte auf sie aufpassen sollen. Diese ist selbst Mutter und ziemlich überfordert. Aus dieser Perspektive schildert Paula Daly eine Kriminalstory im britischen Lake District. „Die Schuld einer Mutter“ habe ich gelesen und für WDR 2 besprochen:

Im Mittelpunkt des Romans steht eine Mutter, der ihre Kinder, der Job und der frustrierte Ehemann langsam über den Kopf wachsen. Und die dann auch noch Schuld auf sich lädt, als sie vergisst, dass sie auf die Tochter einer Freundin aufpassen soll. Dadurch wird 24 Stunden zu spät bemerkt, dass das Mädchen verschwunden ist, vielleicht einem Kinderschänder in die Hände gefallen, der gerade in der Gegend sein Unwesen treibt. Da macht sich Lisa, so heißt die überforderte Mutter, schwere Vorwürfe. Die Schuld einer Mutter weiterlesen

Share on Facebook

Der französische Brunetti

Buchcover "Mörderische Cote d'Azur"Ein neuer Kommissar betritt die Krimibühne: Léon Duval. Er arbeitet ab sofort da, wo andere Urlaub machen: An der Côte d’Azur, der französischen Mittelmeerküste.

Da ist er gerade hingewechselt – und hat nicht wirklich Zeit, sich einzuleben. Denn in „Mörderische Côte d’Azur“ steht er vor einem heiklen Fall, der schnell gelöst sein will. Für den WDR 2 Krimitipp habe ich das Buch gelesen und besprochen:

Story

Filmfestival in Cannes. Alle sind sie da, die Reichen und Schönen und Kreativen. Auch Serge Thibaut, gefeierter Naturfilmer. In seiner letzten Hauptrolle: als Leiche. Erschossen während der Premiere seines jüngsten Werks. Doch warum? War er der Konkurrenz in der Naturfilmer-Szene zu kommerziell? Hatte seine Ehefrau endgültig genug von ihm? Oder verbarg er ein dunkles Geheimnis? Der französische Brunetti weiterlesen

Share on Facebook

Wer ist der Böse auf Brixton Hill?

Notting Hill kennen Sie, diese Filmschnulze mit Sandra Bullock. Brixton Hill sollten Sie kennen lernen. Spielt auch in London, ist aber wesentlich weniger romantisch – und mit Toten.

Brixton Hill ist der neue Thriller von Zoë Beck. Einer sehr vielseitigen Autorin: Sie hat schon Drehbücher für Kindersendungen geschrieben, Komödien, einen Liebesroman und auch mehrere Krimis. Regionalkrimis aus Mecklenburg-Vorpommern. “Brixton Hill” spielt in London – und das eignet sich auch besser für einen Thriller. Ich hab den Krimi für WDR 2 besprochen:

Wer ist der Böse auf Brixton Hill? weiterlesen

Share on Facebook

Hochspannung für den, der durchhält

 

David Baldacci ist einer meiner liebsten Thriller-Autoren. Bei „Zero Day“ hätte er mich unterwegs fast verloren. Doch am Ende konnte er mich zurückgewinnen.

„Zero Day“ wird dann schließlich doch noch ein richtiger Thriller, ein bisschen wie drei Folgen 24 als Buch. Aber dafür braucht David Baldacci diesmal rund 200 Seiten Anlauf. Wir lernen Drake kennen, ein verschlafenes Nest in West Virginia, in dem ein halbes Dutzend Menschen ermordet worden sind. Und wir lernen es intensiv kennen, viele einzelne Figuren und das Leben im Ort. Oder das, was davon übrig ist in diesem Landstrich, der vom Kohletagebau lebt – oder besser: daran langsam zugrunde geht. Außerdem tauchen wir intensiv ein in das Innenleben des Protagonisten John Puller. Der ist Soldat, Ermittler und der einzige, der auf die Mordserie angesetzt ist. Hochspannung für den, der durchhält weiterlesen

Share on Facebook

Wer darf überleben? – „Noah“, der neue Thriller von Sebastian Fitzek

Noah – das war doch der mit der Arche und den vielen Tieren, oder? Genau. Aber der hier in dem Buch von Sebastian Fitzek, das ich für WDR 2 gelesen und besprochen habe, der ist ziemlich allein. Erstmal. Weiß auch nicht mehr, wer er ist. Aber ne Reihe mysteriöser Gestalten, die wissen das offenbar um so besser. Und wollen ihm ans Leder. Das ist klassischer Thriller-Stoff, aber da steckt viel mehr dahinter:

Wer darf überleben? – „Noah“, der neue Thriller von Sebastian Fitzek weiterlesen

Share on Facebook

Spannendes unterm Himmel über London

Ankunft 16 Uhr 50, Paddington Station. Nein, es gibt keine Neuauflage des Klassikers von Agatha Christie. Das ist vielmehr das Szenario im neuen Krimi von Hakan Nesser. Der heißt “Himmel über London” und spielt genau da, in London nämlich. Das Buch entwickelt ein großes Rätsel in dieser spannenden Stadt auf drei Zeitebenen. Klingt kompliziert? Mir hat’s gefallen. Und deswegen gab’s dieses Buch als Krimitipp bei WDR 2:

Spannendes unterm Himmel über London weiterlesen

Share on Facebook

Krimitipp: „Der Tod bin ich“

Dieser Krimitipp ist eigentlich eine Agentengeschichte. Klar, Leichen gibts auch, Morde sind aufzuklären, aber wir begleiten mal nicht den Kommissar bei seinen Ermittlungen. „Der Tod bin ich“ heißt das Buch. Der Titel: Ein Zitat von Robert Oppenheimer, des Vaters der Atombombe. Und damit sind wir auch schon mittendrin in der Geschichte, die ich für WDR2 erzählt und rezensiert habe:

Krimitipp: „Der Tod bin ich“ weiterlesen

Share on Facebook

„Schattenkind“ von Anne Holt. Das sollten Sie lesen!

Für mich ist sie die skandinavische Krimi-Königin: Anne Holt. Jetzt hat sie ein neues Buch vorgelegt – und wieder wollte ich es erst aus der Hand legen, als ich’s durch hatte. Ein echter „Pageturner“. Für den Krimitipp auf WDR 2 habe ich „Schattenkind“ rezensiert. Und zwar so:

Zum Nachlesen gibts die Infos auch. Hier.

Share on Facebook