Was bisher geschah…

Anfang 2015: Nach einem mehr als einjährigen Ausflug zu WDR 2 in Köln wieder zurück im Ruhrgebiet. Lokalzeit aus Dortmund und WDR 2 Regional.

Davor seit Ende 2013 da, wo mein Interesse für Journalismus und Radio geweckt wurde – bei WDR 2. Sendungen planen und senden, aktuell auf Nachrichten reagieren, die Themen des Tages recherchieren und für die Hörer aufbereiten – genau dafür wollte ich diesen Beruf lernen.

Los gings 1974 in Recklinghausen. 10.06.: Zwilling. Kurz darauf Umzug aus dem Prosper-Hospital heim nach Castrop-Rauxel. Nach Stationen in Dortmund, Köln, Recklinghausen und Bochum nun privat wieder in Castrop-Rauxel gelandet. Immer noch nett hier. Und immer noch nah ins Bermudadreieck!

Beruflich nach dem Üblichen (Kindergarten, Schule, Abi, Zivildienst) zunächst der Vorsatz, Lehrer zu werden. Mathe und Englisch. Puhhh. Nebenbei freier Journalist bei der WAZ/WR in Castrop-Rauxel. Nach zwei Jahren Mathestress und einem lehrreichen Jahr als Lehrer in England dann der Komplett-Wechsel in den Journalismus. Journalistik-Studium in Dortmund. Darin Volontariat beim WDR und ab 2000 Freier Reporter beim WDR Fernsehen in Dortmund (Lokalzeit, WDR Punkt, Aktuelle Stunde). In der Zeit auch Dozent für die MCT in Dortmund und Moderator beim Frankfurt Business Radio (heute Main FM).

Seit Mitte 2004 fest angestellter WDR-Redakteur für verschiedene Formate. Meistens im Studio Dortmund angesiedelt:

  • Radio: „Ruhrgebiet aktuell“ bei WDR2 / „Auf ein Wort“ bei WDR4 und 5
  • Fernsehen: „Lokalzeit aus Dortmund“ / „WDR Punkt Dortmund“ (bis 2007) / „A40“ (2007-2009) / „Lokalzeit NRW“ (2009)
  • Online: Bearbeitung der Auftritte auf wdr.de für alle o.g. Fernseh-Sendungen

Dazwischen immer wieder Ausflüge, um auch Neues kennenzulernen und neue Einblicke zu bekommen:

  • „Echo“-Redaktionen bei WDR 5
  • Wortredaktion von WDR 4
  • Nachrichtenredaktion der WDR-Radionachrichten
  • aktuelle Redaktion von WDR 2

Seit 2012 tu ich auch was für den journalistischen Nachwuchs: Ich unterrichte an der WAM Medienakademie in Dortmund angehende Journalisten. Konzepte für Fernsehbeiträge und Fernsehsendungen stehen da auf dem Stundenplan. Spannende Aufgabe!

Ein Hobby – auch wenn’s nach Beruf klingt: Campusradio. Bei eldoradio* in Dortmund habe ich diverse Sendungen moderiert: „Toaster“, „Vitamin e“, „Gesprächsstoff“, „Jugendsünden“, „Campuscharts“. Und traditionell immer am 24.12. den „HeiligMorgenToaster“.

Bisweilen komm ich auch mal raus aus der Fernseh- oder Radiokiste, moderiere im echten Leben Veranstaltungen oder Diskussionsrunden. Einige Beispiele:

  • „Patientenverfügung“ (Deutscher Bundestag)
  • „Institutstag“ (TU Dortmund)
  • „HochSchul²Quiz“ (TU Dortmund)
  • „Fairer Handel“ (Einzelhandelsverband Westfalen-Mitte)
  • „AIDS-Gala“ (Tanz unterm Regenbogen e.V.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RADIO | TV | ONLINE | VERANSTALTUNGEN